Teilprojekt 4 Neue Produkte

Gesundheitsfördernde Nahrungsmittel auf der Basis neuer Technologien

Prof. Dr.-Ing. habil. Cornelia Rauh, Projektsprecherin, Technische Universität Berlin; Prof. Dr. Stephan Drusch, Prof. Dr.-Ing. Eckhard Flöter, Dr. Clemens Kanzler, Technische Universität Berlin; Prof. Dr. Tilman Grune, Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE), Nuthetal; Dr.-Ing. Oliver Schlüter, Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB) Potsdam; Alexander Voß, Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung (ILU) Nuthetal; Prof. Dr. Monika Schreiner, Prof. Dr. Susanne Baldermann Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren/Erfurt e.V. (IGZ), Großbeeren

Das Teilprojekt 4 konzentrierte sich in der ersten Förderphase auf technofunktionelle Herausforderungen, die mit einzelnen Lebensmittelinhaltsstoffen des NutriAct Ernährungsmusters, das heißt Proteinen, Ballaststoffen, Fetten mit hohem Anteil ungesättigter Fettsäuren, verbunden sind.

In der zweiten Förderphase liegt der Fokus auf den noch unerforschten Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Lebensmittelbestandteilen, welche die Bioverfügbarkeit von Mikro- und Makronährstoffen, die Textur, das Aroma sowie die physikochemische Stabilität beeinflussen.

Das Ziel des Teilprojektes 4 besteht darin, basierend auf den wissenschaftlichen Ergebnissen, Technologien für maßgeschneiderte Produkte speziell für 50- bis 70-Jährige zu entwickeln, die das NutriAct-Ernährungsmuster erfüllen und von der Zielgruppe im Alltag akzeptiert und gern konsumiert werden.

Das Scale-up entwickelter Technologien und die Entwicklung von Demonstrator-Lebensmitteln (entsprechend dem NutriAct-Ernährungsmuster) begünstigen den Transfer der Forschungsergebnisse in Unternehmen und in die Bevölkerung. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Konsumentenforschung entlang der Produktkette, zum Beispiel in Form von Empfehlungen für Verpackungs-, Vertriebs- und Marketingkonzepte oder Genderaspekte bei der Produktentwicklung.

 

Partner aus der Wirtschaft:

ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Berlin; AppliChrom® - Application & Chromatography, Oranienburg; Beneo GmbH, Mannheim; Broekelmann + Co Oelmuehle GmbH + Co, Hamm; Emsland-Staerke GmbH, Kyritz; FitBy Nutrition UG (haftungsbeschränkt), Berlin; Golßener Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. Produktions KG, Golßen; Herbafood Ingredients GmbH, Werder (Havel); IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH, Nuthetal; J. Rettenmaier & Soehne GmbH & Co KG, Rosenberg; Kanow-Muehle Sagritz, Golßen; Milchwirtschaftliche Lehr- und Untersuchungsanstalt Oranienburg e.V., Oranienburg; OVOBEST Eiprodukte GmbH & Co. KG, Neuenkirchen-Vörden; UFOP Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. Berlin; YOUSE GmbH, Berlin